Als Frau erfolgreich werden

Wie Frauen in unserem Business erfolgreich werden

In vielen Gesprächen, die ich mit potentiellen Team-Partnern führe und nach ihren Wünschen frage, bekomme ich zur Antwort: „Ich will als Frau erfolgreich sein!“ Gleich gefolgt von weniger Stress und mehr Zeit für sich selbst. Sie suchen nach einer Möglichkeit, die sie Geld verdienen lässt, ohne das Gefühl, am Ende des Tages ausgebrannt zu sein.

Meine Antwort ist stets, dass das mit unserem Business grundsätzlich möglich ist, wir uns jedoch im eigenen Interesse mit den folgenden Punkten auseinander setzen müssen, wollen wir als Frauen erfolgreich werden.

1. Wir müssen klare Entscheidungen treffen

Wankelmütigkeit bringt uns nirgends im Leben weiter und wir müssen uns gerade in unserer Branche direkt zu Beginn klar als Networker positionieren. Tun wir das nicht, so sabotieren wir unseren Erfolg ebenso von Beginn an und unser Vorhaben ist, noch bevor wir richtig begonnen haben, zum Scheitern verurteilt.

2. Wir sollten uns von negativen Menschen verabschieden

Wusstet ihr, dass die 5 Personen, mit denen wir uns am häufigsten umgeben, unser Einkommen bestimmen? Oder – um es mit Albert Einstein zu formulieren: „Halte dich von negativen Menschen fern. Sie haben für jede Lösung ein Problem.“ Fakt ist, dass die Stimmung der Menschen, mit denen wir uns umgeben, zwangsläufig auf uns selbst abfärbt. Wollen wir also selbst erfolgreich sein, so orientieren wir uns besser an denen, die bereits erfolgreich sind. Alles andere kostet uns nur kostbare Kraft, die wir besser auf unser Business verwenden können.

3. Wir müssen lernen, NEIN zu sagen

Und das klar und deutlich! Wenn wir unseren eigenen, erfolgreichen Weg gehen wollen, dann tun wir gut daran, zu den diversen Dingen und Anforderungen, die regelmäßig an uns gestellt werden und selbst nicht weiterbringen, NEIN zu sagen. Gerade Frauen tun sich oft schwer mit einem klaren NEIN. Wenn wir uns spontan nicht sicher sind, dann können wir uns ruhig Bedenkzeit lassen. Wichtig ist, dass wir uns auf unserem Weg nicht behindern lassen, nur weil uns das Wort NEIN nicht über die Lippen kommt. Auch ich musste das erst lernen und kann euch aus eigener Erfahrung sagen: Lernt es, NEIN zu sagen! Denn, erst wenn ihr es könnt, werdet ihr wirklich frei sein.

4. Wir müssen lernen, mit unseren Emotionen umzugehen

Idealerweise lernen wir mit der Zeit, unsere Emotionen gezielt einzusetzen. Wir lassen uns nicht von Enttäuschungen, Ängsten oder Ärger runterziehen. Auch die Opferrolle, in der sich gerade Frauen oft befinden, bringt uns keinen Schritt weiter. Wir haben es verdient, dass es uns gut geht! Wir konzentrieren uns auf die positiven Dinge und fokussieren uns auf das, was wir wirklich wollen.

5. Wir werden künftig gut mit Misserfolg umgehen

Gerade in unserem Business ist nicht jeder Schritt erfolgreich, nicht jedes Gespräch verläuft positiv. Was soll´s! Auch das gehört dazu, auch daran wachsen und davon lernen wir. Immer, wenn wir etwas Neues lernen, probieren wir auch neue Dinge aus und da passiert es zwangsläufig, dass wir auch mit kleinen Misserfolgen konfrontiert werden und Fehler machen. Das sind wichtige Prozesse für uns und dann ist es wichtig, dass wir uns nicht verunsichern lassen und unseren Weg unbeirrt weitergehen.

6. Wir müssen lernen, mit Veränderung umzugehen

Wenn wir beginnen, als Networker zu arbeiten, wird es Veränderungen in unserem Leben geben. Und dann ist es wichtig, wie wir damit umgehen. Es wird Menschen geben, die sich von uns abwenden. Das kann verschiedene Gründe haben: Sie verstehen unseren Job nicht, haben kein Verständnis für unsere Entscheidung oder sind einfach nur neidisch auf unseren Erfolg. Das ist ein normaler Prozess und nichts, wovor wir Angst haben müssen. Oft ist es auch ein heilsamer Reinigungsprozess und auch hier ist es wichtig, dass wir selbst uns gut fühlen und uns nicht beirren lassen.

7. Wir müssen aufhören, uns mit anderen zu vergleichen

„Sei eine erstklassige Ausgabe deiner selbst, keine zweitklassige von jemand anderem.“ Dieses Zitat von Judy Garland sollte sich jede Frau zu Herzen nehmen. Wenn wir uns ständig mit anderen vergleichen, dann werden wir uns auch oft schlecht fühlen. Konzentrieren wir uns lieber auf uns selbst. Was kann ich selbst gut? Was habe ich heute gut gemacht? Wo habe ich gelernt, was kann ich heute besser als gestern? Was möchte ich noch lernen? Was interessiert mich wirklich? Nicht andere, sondern wir selbst sind unser Maßstab!

8. Wir akzeptieren Fehler, die wir gemacht haben und lernen daraus

In der Regel fühlen wir uns schlecht, wenn wir einen Fehler gemacht haben. Das ist nicht gut und wir sollten uns das dringend abgewöhnen. Fehler gehören zum Leben dazu und kritisch wird es erst dann, wenn wir nicht aus unseren Fehlern lernen und diese ein weiteres Mal machen. Es bringt uns gar nichts, uns dafür selbst fertig zu machen, denn das ändert nichts. Einzig wichtig ist, für sich selbst festzustellen, wie dieser Fehler passieren konnte und wir es es beim nächsten Mal besser machen können. Nicht mehr und nicht weniger!

9. Wir müssen uns Zeit für uns selbst nehmen

Gerade Frauen lassen sich oft von anderen vereinnahmen. Vom Mann, von den Kindern, von den Kollegen. Ich selbst habe das vor vielen Jahren auch erkannt und konsequent abgestellt. Sicher gibt es Menschen in unserem Umfeld, die unsere Hilfe benötigen. Die allermeisten jedoch sind bei Weitem nicht so hilflos, wie sie tun, sondern saugen uns nur egoistisch aus und rauben uns kostbare Kraft und Energie, die wir für uns selbst benötigen. Hier müssen wir dringend lernen, zu unterscheiden und einen eigenen, gesunden Egoismus an dem Tag legen. Siehe hierzu auch Punkt 3.

10. Wir müssen in unsere eigene (Weiter-) Bildung investieren

Was wollen wir noch lernen? Wo können wir unsere Fertigkeiten ausbauen? Welches Buch interessiert uns? Welches Seminar wollen wir besuchen? Worauf sind wir neugierig? Auch das dürfen wir auf unserem Weg zum Erfolg nicht aus den Augen verlieren: Unsere eigene Weiter-Bildung. Wenn wir uns nur jeden Tag 15 Minuten Zeit nehmen zum Lernen, dann sind das im Jahr 91 Stunden! Und die Investition in uns selbst ist die Beste, die wir je tätigen können.

 

Ich hoffe, ich konnte dich mit diesem Beitrag inspirieren, mehr Wert auf dich selbst und mehr Fokus auf deinen Erfolg zu legen und wünsche dir viel Freude bei der Umsetzung!

Kennst du jemanden, für den dieser Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teile ihn mit deinem Netzwerk!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.